NK-Zellen

Im jahrtausend währenden Katz und Maus Spiel zwischen infektiösem Erreger und Immunsystem haben sich im menschlichen Körper viele verschiedene Methoden entwickelt, die Infektion zu bekämpfen. Grob wird in das angeborene und erworbene Immunsystem unterschieden, dass jeweils aus unterschiedlichen weissen Blutkörperchen (Leukozyten) besteht. In den letzten Jahrzehnten der Forschung wurden mehr und mehr Sub-Populationen der Leukozyten entdeckt mit jeweils unterschiedliche Aufgaben. Eine schon länger bekannte Population sind die natürlichen Killerzellen (NK-Zellen). Sie spielen eine grosse Rolle bei der Erkennung von Erregern, die sich im Zellinneren vor dem Immunsystem verstecken und bei der Eliminierung von entarteten Tumorzellen, z.B. Metastasen.

Mehr Informationen