HbA1c Wert

Bedeutung

Der HbA1c Wert bezeichnet ein durch Zuckeranlagerung verändertes Hämoglobin, dem Farbstoff der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Während der Lebenszeit der Erythrozyten von 100 – 120 Tagen werden bei normalem Blutzucker bis zu 5,6% mit Zuckern gekoppelt. Ist der Prozentsatz höher, so kann meist auf eine über lange Zeit existente Überzuckerung des Bluts geschlossen werden.

Die HbA1c Wert Bestimmung dient daher der Überprüfung der Blutzuckereinstellung innerhalb der letzten 2-3 Monate. Der HbA1c Wert gilt daher als Langzeit-Blutzuckerwert und hängt entscheidend mit der Ausbildung von Spätfolgen bei Diabetikern zusammen. Bei verkürzter Lebenszeit der Erythrozyten z.B. bei Blutzerfall (Hämolyse) oder Blutarmut (Anämie) werden die Werte unzuverlässig.

HbA1c Wert erhöht

Ein erhöhter HbA1c Wert besagt, dass der Blutzuckerspiegel innerhalb der letzten zwei Monate zumindest phasenweise zu hoch gewesen ist. Ein Diabetes mellitus kann u.a. folgende Ursachen haben:

  • Diabetes mellitus Typ 1: Zerstörung der Insulin-produzierenden Zellen durch das eigene Immunsystem.
  • Diabetes mellitus Typ 2: Durch Übergewicht (metabolisches Syndrom) bedingt.
  • Bauchspeicheldrüse: Erkrankungen mit Zerstörung der Bauchspeicheldrüse, z.B. Entzündungen (Pankreatitis), oder Operationen können zum Diabetes führen.
  • Hormone: Erkrankungen mit Beteiligung von Hormonen (z.B. Cushing-Syndrom, Phäochromozytom, Akromegalie, Schilddrüsen-Überfunktion).
  • Medikamente: v.a. Kortison, Schilddrüsenhormone
  • Schwangerschaft: Meist an die Schwangerschaft gebundene Stoffwechsellage.

Bei der Therapie des Diabetes wird darauf geachtet, dass der HbA1c Wert von 7,5% nicht überschritten wird. Da andererseits Werte, die der unteren Normgrenze nahe kommen, gehäuft mit dem Risiko einer gelegentlichen Unterzuckerung (Hypoglykämie mit Bewusstlosigkeiten: hypoglykämischer Schock) verbunden sind, werden sie speziell wegen des Risikos einer dadurch bedingten zunehmenden Hirnschädigung (Encephalopathie) nicht mehr unbedingt angestrebt.

HbA1c Wert erniedrigt

Erniedrigte Werte können u.a. folgende Ursachen haben:

  • Insulinom: Insulin produzierender Tumor, der den Blutzucker senkt und zu Unterzuckerung führt.
  • Blutarmut: Bei Blutzerfall (hämolytische Anämie).

Referenzbereich

  • Über 18 Jahre: 4,3 – 6,1 %

Mehr Informationen