Cystatin C

Bedeutung

Die traditionellen Parameter zur Bestimmung der Nierenfunktion sind Kreatinin und Kreatinin-Clearance. Beides unterliegt einer Vielzahl von Einflussfaktoren wie u.a. Muskelmasse, Geschlecht und Rasse. Kreatinin hat darüber hinaus ein blinden Bereich bei der Erkennung von leichten Funktionseinschränkungen. Die Clearance wiederum ist erhöhter Aufwand und kann nur anhand eines 24h-Sammelurins bestimmt werden. Cystatin ist in diesem Kontext ein weiterer Blutmarker, der auch verlässliche Hinweise bei leichter Einschränkung gibt.

Cystatin C – erhöhte Werte

Erhöhtes Cystatin C bedeutet eine Einschränkung der Nierenfunktion, die proportional zur Kreatinin-Clearance ist:

  • 1.08 mg/l = 80 ml/min
  • 1.39 mg/l = 60 ml/min
  • 2.17 mg/l = 40 ml/min

Ursachen für erhöhtes Cystatin C siehe unter Kreatinin.

Cystatin C – erniedrigte Werte

Ursachen für erniedrigtes Cystatin C siehe unter Kreatinin.

Referenzbereich

Der Referenzbereich ist stark alters- und geschlechtsabhängig.

  • Männer: 0.50 – 0.96 mg/l
  • Frauen: 0.57 – 0.96 mg/l

Mehr Informationen